CBD & Covid-19

Eine Reihe neuerer Studien hat gezeigt, dass Cannabisverbindungen, darunter CBD, eine Infektion mit dem COVID-19-Virus verhindern können.

Die von Wissenschaftlern der Universität Chicago geleiteten Untersuchungen ergaben, dass CBD offenbar dazu beiträgt, die SARS-CoV-2-Infektion in frühen und sogar späteren Stadien der Infektion einzudämmen.

In der Studie wurde festgestellt, dass Menschen, denen regelmäßig CBD in hoher Qualität verschrieben wurde, seltener an COVID erkrankten als Teilnehmer, die kein CBD einnahmen. In den Tests blockierte CBD die Vermehrung des Virus, und die Vorbehandlung mit CBD verringerte die Virusmenge in den Lungen und Nasengängen.

Eine ähnliche Studie, die von Forschern in Oregon durchgeführt wurde, lieferte analoge Ergebnisse und zeigte ebenfalls, dass Hanfverbindungen wie CBD helfen können, eine COVID-Infektion zu verhindern. Die Wissenschaftler der Oregon Health & Science University fanden heraus, dass zwei Cannabinoid-Säuren an das SARS-CoV-2-Spike-Protein binden und so einen kritischen Schritt im Prozess blockieren, den das Virus nutzt, um Menschen zu infizieren. Bei den Verbindungen handelt es sich um Cannabigerolsäure (CBGA) und Cannabidiolinsäure (CBDA), und das Spike-Protein ist dasselbe Zielmolekül, das auch in COVID-19-Impfstoffen und Antikörpertherapien verwendet wird. Ein Zielmolekül ist ein Molekül, das für den Prozess, dem eine Krankheit folgt, von entscheidender Bedeutung ist, d. h. seine Unterbrechung kann die Infektion oder das Fortschreiten der Krankheit verhindern.

Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass CBD das Potenzial hat, Infektionen vorzubeugen, und als Ergänzung zu bestehenden Impfstoffen eingesetzt werden könnte, was jedoch nicht bedeutet, dass CBD COVID heilen kann. Diese ersten Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Cannabisprodukte den Zellen helfen können, auf Virusinfektionen, einschließlich COVID-19, zu reagieren. Die klinischen Studien laufen noch, aber diese ersten Ergebnisse sind für CBD-Fans weltweit äußerst vielversprechend.

Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.