Ist CBD in Großbritannien legal?

Aktualisiert:
Ist CBD in Großbritannien legal

Rechtlicher Rahmen von Cannabidiol in Großbritannien

Die rechtliche Situation von Cannabidiol (CBD) in Großbritannien kann komplex erscheinen, da sie von mehreren Faktoren abhängt, einschließlich der Art des Produkts und der Verwendungszwecke. Dieser Artikel soll dazu dienen, Klarheit über den aktuellen rechtlichen Status von CBD in Großbritannien zu schaffen.

Was ist CBD?

CBD ist eine von über 100 Verbindungen, die in der Cannabispflanze gefunden werden. Anders als THC, die psychoaktive Verbindung in Cannabis, hat CBD keine berauschenden Wirkungen. Es wird oft für seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile angepriesen, darunter Schmerzlinderung und Reduzierung von Angstzuständen.

Rechtlicher Status von CBD in Großbritannien

In Großbritannien ist CBD legal, solange es bestimmte Anforderungen erfüllt. Die wichtigsten Punkte sind:

  1. CBD-Produkte dürfen nicht mehr als 0,2% THC enthalten. Dieser Grenzwert gilt für die gesamte Produktmenge, nicht nur für das CBD-Isolat.
  2. CBD-Produkte müssen aus EU-zertifizierten Hanfsorten gewonnen werden.
  3. Hersteller von CBD-Produkten müssen über eine gültige Lizenz für den Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln verfügen.
  4. Die Produkte dürfen nicht mit gesundheitsbezogenen Angaben beworben werden, es sei denn, sie sind durch wissenschaftliche Beweise gestützt und von der MHRA (Medicines and Healthcare products Regulatory Agency) genehmigt.

Vorschriften für den Import und Export von CBD nach/von Großbritannien

Personen, die CBD nach Großbritannien einführen oder aus Großbritannien exportieren möchten, müssen ebenfalls bestimmte Vorschriften einhalten. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Die Einfuhr von CBD-Produkten nach Großbritannien ist legal, solange die Produkte den oben genannten Anforderungen entsprechen.
  • Der Export von CBD-Produkten aus Großbritannien ist legal, solange die Produkte den Anforderungen des Ziellandes entsprechen.
  • Es ist wichtig, sich vor dem Import oder Export von CBD-Produkten über die spezifischen Gesetze und Vorschriften im Zielland zu informieren.

Lesen Sie unseren allgemeinen Artikel über die Legalität von CBD hier.

Die rechtliche Situation in den Nachbarländern:

Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass CBD in Großbritannien legal ist, solange es bestimmte Anforderungen erfüllt. Dazu gehört, dass es nicht mehr als 0,2% THC enthält, aus EU-zertifizierten Hanfsorten gewonnen wird, und dass der Verkäufer über eine gültige Lizenz verfügt. Beim Import oder Export von CBD-Produkten ist es wichtig, die spezifischen Gesetze und Vorschriften im Zielland zu beachten.

Zurück zum Blog

2 Kommentare

Hatte auch nie Probleme in UK…ich denk die sind da echt etwas offener mit dem Thema. Hier in Deutschland sollte man einfach mehr aufklären 👍

Hanna Bauer

Also bei meinem letzten UK-Besuch hatte ich meine CBD-Tropfen dabei und kein Problem am Flughafen – da hat absolut niemand was gesagt. Scheint also echt so zu sein, da drüben ist man da lockerer als hier. Echt interessanter Artikel, danke!

Hanna Bauer

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.