Ist CBD in den USA legal?

Aktualisiert:
Ist CBD in den USA Legal

Welche Produkte enthalten CBD?

Zuerst eine kurze Übersicht, welche Produkte überhaupt CBD enthalten, und somit relevant für die Rechtslage im Land sind. Hier sind einige der gängigsten Kategorien:

  • CBD-Öle und -Tinkturen: Diese Flüssigkeiten werden in der Regel unter die Zunge getropft, um eine schnelle Aufnahme zu ermöglichen.
  • CBD-Kapseln und -Tabletten: Eine bequeme Möglichkeit, CBD zu dosieren, ähnlich wie bei Nahrungsergänzungsmitteln.
  • CBD-Esswaren: Dazu gehören Gummibärchen, Schokolade, Getränke und andere Lebensmittel, die CBD enthalten.
  • CBD-Vape-Produkte: Diese Produkte ermöglichen das Inhalieren von CBD-Dampf. Dazu gehören E-Liquids und Vape-Pens.
  • CBD-Hautpflegeprodukte: Cremes, Salben, Lotionen und Balsame, die auf die Haut aufgetragen werden, um lokale Effekte zu erzielen.

Gesetzliche Rahmenbedingungen für CBD in den USA

Die rechtliche Situation von Cannabidiol (CBD) in den USA ist komplex und variiert von Bundesstaat zu Bundesstaat. Bei der Betrachtung der Legalität von CBD in den USA ist es wichtig, den Unterschied zwischen CBD aus Hanf und CBD aus Marihuana zu verstehen.

CBD aus Hanf

Der Anbau von Hanf wurde in den USA durch den Farm Bill 2018 legalisiert. Dieses Gesetz erlaubt den Anbau von Hanf und die Produktion von Hanfprodukten, einschließlich CBD, solange der THC-Gehalt unter 0,3% liegt. Daher ist CBD aus Hanf auf Bundesebene legal, solange es den genannten Bedingungen entspricht.

CBD aus Marihuana

Im Gegensatz zu Hanf ist Marihuana auf Bundesebene in den USA illegal. Daher ist CBD aus Marihuana auch illegal, unabhängig vom THC-Gehalt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass einige Bundesstaaten die Verwendung von Marihuana zu medizinischen oder sogar zu Freizeitzwecken legalisiert haben. In diesen Bundesstaaten ist auch CBD aus Marihuana legal.

Die Rolle der Food and Drug Administration (FDA)

Die FDA hat die Macht, CBD-Produkte zu regulieren. Sie hat klargestellt, dass es illegal ist, CBD in Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel zu mischen und sie landesweit zu verkaufen. Die FDA hat jedoch auch anerkannt, dass es viele unbeantwortete Fragen über die Sicherheit von CBD gibt und hat daher begonnen, die Forschung zu diesem Thema zu fördern.

Lesen Sie unseren allgemeinen Artikel über die Legalität von CBD hier.

Die rechtliche Situation in den Nachbarländern:

Fazit

Die Legalität von CBD in den USA hängt von seiner Quelle und seinem Verwendungszweck ab. CBD aus Hanf ist auf Bundesebene legal, solange der THC-Gehalt unter 0,3% liegt. CBD aus Marihuana ist auf Bundesebene illegal, kann aber in bestimmten Bundesstaaten legal sein. Es ist immer ratsam, die spezifischen Gesetze des Bundesstaates zu überprüfen, in dem Sie sich befinden oder den Sie besuchen möchten.

Kurze Antwort

Zusammengefasst, ja, CBD ist in den USA legal, aber mit bestimmten Einschränkungen. Es muss aus Hanf gewonnen und darf einen THC-Gehalt von nicht mehr als 0,3% haben. CBD aus Marihuana ist auf Bundesebene illegal, obwohl es in einigen Bundesstaaten legal sein kann.

Zurück zum Blog

1 Kommentar

Danke für die Aufklärung

Hannah

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.