Was passiert, wenn man zu viel CBD Öl einnimmt?

Aktualisiert:
was-passiert,-wenn-man-zu-viel-cbd-ol-nimmt

CBD Öl ist ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird und verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften haben kann. Viele Menschen fragen sich jedoch, was passiert, wenn sie zu viel CBD Öl einnehmen. In diesem Artikel werden wir diese Frage beantworten und klären, ob eine Überdosierung schädlich ist.

Ist zu viel CBD schädlich?

Es wurde keine dokumentierte Todesfälle aufgrund einer Überdosierung von CBD berichtet. CBD gilt im Allgemeinen als sicher für den menschlichen Konsum. Eine Überdosierung von CBD allein ist unwahrscheinlich, da es keine toxische Substanz ist.

Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass CBD die Wirkung einiger Medikamente beeinflussen kann. CBD kann den Abbau einiger Medikamente in der Leber hemmen, was zu höheren Konzentrationen dieser Medikamente im Blut führen kann. Wenn Sie Medikamente einnehmen, ist es ratsam, vor der Einnahme von CBD Öl einen Arzt zu konsultieren, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Wie oft darf ich CBD am Tag nehmen?

Die Dosierung von CBD kann je nach individuellen Bedürfnissen und dem gewünschten Effekt variieren. Es wird empfohlen, mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen und diese schrittweise zu erhöhen, um die optimale Dosis zu finden.

Bei CBD Kapseln liegt die empfohlene Anfangsdosis bei einer Kapsel pro Tag mit einer Dosierung von 6,4 mg CBD. Diese Dosierung kann schrittweise auf bis zu drei Kapseln pro Tag erhöht werden. Für eine höhere Dosierung stehen auch stärkere Kapseln mit 16 mg CBD pro Stück zur Verfügung.

Was kann durch CBD passieren?

Die Einnahme von CBD kann verschiedene Wirkungen haben. CBD wird häufig zur Linderung von stressbedingten Symptomen, zur Unterstützung des Schlafs, zur Reduzierung von Schmerzen und Entzündungen sowie zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt.

Obwohl CBD im Allgemeinen als sicher gilt, kann es dennoch zu einigen Nebenwirkungen kommen. Diese können einen trockenen Mund, niedrigen Blutdruck, Benommenheit und Schläfrigkeit umfassen. Diese Nebenwirkungen treten jedoch selten auf und sind in der Regel mild.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Nebenwirkungen bei einer Überdosierung von CBD häufiger auftreten können. Es ist daher ratsam, die empfohlene Dosierung einzuhalten und bei Bedarf einen Arzt zu konsultieren.

Um mehr über die potenziellen Vorteile und Risiken von CBD zu erfahren, können Sie sich auf unserem CBD Blog über CBD informieren.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.