Gegen was hilft CBD?

In den letzten Jahren ist CBD bei allen Altersklassen immer beliebter geworden. Und das hat auch seinen Grund. Zweifellos strebt jeder von uns nach einem ausgeglicheneren Lebensstil, und alles, was uns dabei hilft, wird schnell in unsere tägliche Routine aufgenommen.

Gerade in der heutigen Zeit, in der sich durch Home-Office die „Work-Life-Balance“ immer mehr in Richtung „Arbeit“ verschoben hat, wird es immer schwieriger, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten, sowohl körperlich als auch geistig.

Bevor Sie CBD gegen bestimmte Beschwerden einnehmen, machen Sie sich bitte mit den Dosierungsempfehlungen vertraut.

CBD und Stress

Wenn wir uns unausgeglichen fühlen, dann fühlen wir uns auch oft unwohl. Dafür kann es viele Gründe geben: Stress bei der Arbeit, Diskussionen mit unseren Partnern.

Und wenn wir uns unwohl fühlen, nimmt auch unser Stresslevel zu: Der Druck, sich nicht krankschreiben zu lassen, die Angst vor längerfristiger Krankheit, der Druck auf unsere Beziehungen – all das führt dazu, dass wir uns gestresster fühlen und dadurch eher krank werden. Wie Sie erkennen, ob Sie unter hohem Stress leiden, lesen Sie hier.

CBD, Angst und Depressionen

Gerade während der Pandemie hat sich gezeigt, wie viele Menschen unter den strikten Kontaktbeschränkungen, der eingeschränkten Bewegungsfreiheit und der sozialen Isolierung leiden.

Es ist also kein Wunder, dass immer mehr Menschen berichten, unter Angstzuständen und Depressionen zu leiden. Die deutsche Depressionshilfe hat darauf reagiert und eine eigene Seite für Menschen eingerichtet, die seit der Pandemie und den Lockdowns leiden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kontrollierte klinische Studien stehen noch aus, doch eine große retrospektive Fallstudie in einer psychiatrischen Klinik besagt, dass CBD bei angstbedingten Störungen helfen kann.

In einigen präklinischen Studien wurde sogar nachgewiesen, dass CBD antidepressive Eigenschaften hat. Lesen Sie mehr dazu in unserem Beitrag über psychische Gesundheit und CBD. Wenn Sie sich für das Thema Winterdepressionen interessieren, und ob CBD eine sinnvolle Ergänzung zur Therapie sein kann, dann lesen Sie hier weiter.

CBD gegen Schlaflosigkeit

Da CBD zu einem ausgeglicheneren Gefühl und der Aktivierung bestimmter Endocannabinoide beiträgt, konzentriert sich die Forschung nun auf seine Auswirkungen auf das Schlafverhalten.

Studien, die unter CBD-Konsumenten im Vereinigten Königreich und den USA durchgeführt wurden, zeigten, dass sich die Schlafgewohnheiten bei vielen Probanden verbessert hatte. Die Teilnehmer erlebten nicht nur weniger Unterbrechungen ihres Schlafes, sondern berichteten auch von einer Verbesserung der Schlafqualität.

Diese und andere Studien zeigen vielversprechende erste Erkenntnisse, dass CBD eine Option für Menschen sein könnte, die ihre Schlafgewohnheiten auf natürliche Weise verbessern möchten.

Ausgeglichenheit (Homöostase)

CBD interagiert mit dem Endocannabinoidsystem (kurz ECS). Das ECS besteht aus Rezeptoren, Enzymen und Endocannabinoiden, kleinen Molekülen, die vom Körper selbst hergestellt werden. Alle Bestandteile spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung unseres körperlichen Gleichgewichts.

Auch wenn die Forschung noch recht am Anfang steht, zeigen einige erste Ergebnisse bereits, dass das ECS eine Vielzahl von Körperfunktionen reguliert, darunter z. B. Stimmung, Appetit und Schlaf.

Ein Ungleichgewicht im ECS kann folglich also zu Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen (bis hin zu Angstzuständen) und schwankendem Appetit führen.

CBD für die Haut

Unsere Haut steht unter ständigem Stress durch schädliche UV-Strahlen und Umweltstressoren, daher ist es wichtig, sie zu pflegen, um sie gesund und glücklich zu halten.

Aber was macht gesunde Haut aus? Wenn die Haut am gesündesten ist, ist ihr natürlicher Säureschutzmantel ausgeglichen, sodass weniger Feuchtigkeit nach außen entweicht und schädliche Umwelteinflüsse und Schmutz nicht so leicht eindringen können.

Bei diesem Gleichgewicht kann CBD helfen. Seine ausgleichenden und regenerierenden Eigenschaften können Ihrer Haut zu einem jugendlicheren und strahlenderen Teint verhelfen.

CBD wirkt nicht nur ausgleichend auf den Körper, sondern auch auf unsere Haut. Seine ausgleichenden und regenerierenden Eigenschaften können helfen, einen frischen und strahlenden Teint zu fördern.

Besonders vielversprechend ist der Einsatz von CBD Creme gegen Ekzeme auf der Haut.

CBD & Meditation für die Innere Ruhe

Wenn unser Stresslevel durchgehend erhöht ist, dann hat das einen ungemeinen Einfluss auf unsere Gesundheit. Wir fühlen uns nicht nur unwohl und sind gereizt sondern sind auch körperlich erschöpft. Um wieder eine gesunde Balance zu erlangen ist es wichtig, sich auf sein inneres Selbst zu fokussieren und sich ab und zu zu entspannen.

Meditation ist eine Technik, um Ihren Geist zu entspannen. Das ultimative Ziel der Meditation ist es, Ihre kreisenden Gedanken zu beruhigen und in einen Zustand der Entspannung, Ruhe und des Nicht-Denkens zu gelangen.

Und wenn Sie CBD in Ihre Meditationspraxis einbeziehen, kann das sogar noch mehr Vorteile bringen! Wenn wir ständig in Eile sind, kann es schwierig sein, Zeit zum Entspannen zu finden, aber die Einnahme von CBD und die Zeit zum Meditieren kann Wunder für Ihr Wohlbefinden bewirken. CBD kann helfen, Ihr inneres Gleichgewicht wiederherzustellen und einen entspannteren Geisteszustand zu fördern, was bedeutet, dass Sie noch mehr von Ihrer Meditationseinheit profitieren können.

CBD Öl gegen Vitaminmangel

CBD Extrakt wird immer mit Trägerölen gemischt, um die CBD Produkte herzustellen, die Sie kennen und lieben. Hanfsamenöl, MCT-Öl und Schwarzkümmelöl sind die beliebtesten, aber es gibt noch viele weitere.

Insbesondere Hanfsamenöl hat nachweislich erhebliche Vorteile für unsere Gesundheit. Hanfsamen sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren (bis zu 70%), die besonders wichtig für die Aufrechterhaltung eines gesunden Herzens sind, sowie für die Optimierung des Energie- und Sauerstoffhaushalts in unserem Körper.

Außerdem liefern sie die Vitamine B1 und B2, die beide für unser Nervensystem wichtig sind und die ebenfalls helfen, Energie aus der Nahrung freizusetzen. Vitamin E ist ein weiteres Vitamin, das häufig in CBD Produkten enthalten ist. Als starkes Antioxidans schützt es unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale und dient als natürlicher Booster für unser Immunsystem.

Indem Sie CBD Öl in Ihre tägliche Routine integrieren, können Sie nicht nur von seiner ausgleichenden Wirkung profitieren, sondern auch etwas Gutes für das allgemeine Wohlbefinden Ihres Körpers tun.

Covid-19

Relativ jung auf dem Gebiet der Forschung sind Erkenntnisse, inwieweit CBD gegen eine Covid Erkrankung helfen kann. Hierzu gibt es einen gesonderten Artikel auf unserem Blog mit dem Titel "CBD & Covid 19". Nordic Oil unterstützt die Forschung mit einer Datenerhebung zu dem Thema.

Fazit

Wenn wir CBD einnehmen, dann sind Routine und Regelmäßigkeit essentiell. Die Wirkung von CBD stellt sich nur bei einer regelmäßigen Einnahme ein.

Wenn wir uns sicherer und selbstbewusster in unserem Körper und Geist fühlen, sind wir tendenziell weniger ängstlich und gestresst, und unser allgemeines Wohlbefinden verbessert sich. Wie wäre es also, in diesem Frühjahr einen Gang zurückzuschalten und eine neue Routine zu beginnen?

Sich auf die kleinen Dinge zu konzentrieren, die Sie im Laufe des Tages erreicht haben und sich selbst etwas Gutes zu tun, ist wichtig, um ein ausgeglichenes Leben zu führen – denn Sie haben es verdient, sich gut zu fühlen – jeden Tag!

Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.